Zurück zur Übersicht

Für unsere traditionelle Fastnachtsfahrt hatte Ute diesmal das Hotel Sorgschrofen in der österreichischen Enklave Jungholz organisiert.
Da wir mal wieder eine richtig große Gruppe waren, hatten wir das ganze Hotel, inklusive Küche für uns !

Leider war die Schneelage alles andere als gut. Aber für die Pistenfans gab's die beschneiten Pisten am Oberjoch oder die hohen Pisten in Oberstdorf.
Und wir Tourengeher, hofften dass sich in den nordseitigen Karen noch genug Schnee finden würde ...



Ponten 2045m

Aufstieg
Am Samstagmorgen startete dann eine Gruppe
"Lautrer-Tourengeher" in Schattwald in das Stuibental.

Natürlich verzichteten wir auf die mögliche Liftbenutzung.

Auch Brigitte war mal wieder dabei ! (rechts)


Weiter oben weitete sich das Tal und der Beschießer kam ins Bild. (der heißt wirklich so !)
Wir folgten dem linken Tal hinauf in den Sattel ("Güntle").


Bei der schlechten Schneelage mussten wir schon kurz nach dem Joch die Ski deponieren und zu Fuß bis zum Gipfel gehen.
Vom Gipfel hatten wir schon mal einen Blick auf unser nächstes Ziel, die Rohnenspitze.
Sah aber eher nach Bergwandern als nach Skitour aus !

Nachdem wir zu unseren Ski zurückgestiefelt waren hatten wir noch eine ganz gute Abfahrt.
Gesine, Markus und ich hatten uns eine ziemlich steile Rinne zwischen Latschen ausgesucht, wo wir recht guten Pulverschnee vorfanden.

Bis zur Stuibenalpe (ca. 1400m) war der Schnee dann zwar zerfahren aber doch noch recht pulvrig.
Ein paar Leute hatten noch nicht genug und wollten noch auf den Beschiesser (1998m).
Ich hatte allerdings im Sattel auf ca. 11780m dann doch genug und machte mich an die Abfahrt.

Rohnenspitze 1990m

Für die Rohnenspitze starteten wir in Zöblen.
Zunächst stiegen wir eine ganze Weile auf, bzw. neben der Piste auf.
Bis zur Bergstation des Rohnenlifts. Man hätte diesen auch benutzen können, aber ....
Dann ging's durchs Pontental hinauf. Trotz des ziemlich trüben Wetters waren wir nicht alleine unterwegs.
Blau : Aufstieg; Rot : Abfahrt; (Maus auf's Bild) Unterhalb des Sattels zwischen Rohnenspitze und Ponten, dem Zirleseck (1872m) trennten sich unser Gruppe.
Angesichts der Aussicht den Gipfelaufstieg weitgehend zu Fuß zurücklegen zu dürfen und der Tatsache, dass ich vor ein paar Jahren da schon mal oben war, beschloss ich das Zirleseck als Tagesgipfel zu deklarieren.

Beate, Brigitte und Sigrid haben sich dann gleich angeschlossen.


Leider zog sich Brigitte bei der Abfahrt bei einem Sturz einen Muskelfaseriß zu.

ABER sie ist dann noch mit zusammengebissenen Zähnen bis ins Tal abgefahren.
Respekt !!!

Schneeschuhtour auf's Wertacher Hörnle 1684m und Kessel 1695m

Am Rosenmontag gab's für mich eine Premiere : Eine Schneeschuhtour. Volker, Katja und Heike mit ihrem Henry schlossen sich an.
Ziel war das Wertacher Hörnle.




Die allabendliche Aperol-Spritz-Damenrunde !





Zurück zur Übersicht





Letzte Änderung: 2018